Existenz des Großmarkts sichern

Existenz des Großmarkts sichern

Jörg van Geffen, unser wirtschaftspolitischer Sprecher: „Der Großmarkt betrifft uns alle. Ein leckeres Essen im Restaurant, frisches Obst und Gemüse im Supermarkt oder ein erfrischender Cocktail mit Früchten, die bei uns nicht wachsen – die Zutaten kommen alle über die Zwischenstation Großmarkt zu uns auf den Teller und ins Glas. Wenn Stadtrat und Stadtverwaltung jetzt nicht handeln, ist 2025 Schluss mit dem Großmarkt und damit auch der zuverlässigen Versorgung der Bevölkerung mit frischen Zutaten für Essen und Trinken. Deshalb beantragen wir die Verlängerung des Großmarktbetriebes in Raderberg um drei Jahre. Die Stadtverwaltung muss dann endlich die Chance nutzen und einen sicheren Standort für den neuen Großmarkt finden.“
 
Aber auch den vielen Händlerinnen und Händlern auf dem Großmarkt setzt die ungelöste Zukunft des Großmarktes massiv zu. Van Geffen weiter: „Die Händlerinnen und Händler haben es verdient, dass sie endlich gehört und ernst genommen werden von der Stadtverwaltung. Auf dem jetzigen Standort in Raderberg herrschen teils katastrophale Arbeitsbedingungen und die unsichere Zukunft belastet die dort arbeitenden Menschen. Es braucht endlich Planungssicherheit durch eine Verlängerung der Betriebserlaubnis und eine spürbare Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Dafür schlagen wir einen Runden Tisch vor, mit Markthändlern, zuständigen Fachabteilungen der Stadtverwaltung und stadtnaher Fachbereiche wie AWB und Rheinenergie. Zudem sollte die Verwaltung den Händlerinnen und Händlern einen zentralen Ansprechpartner für die Abarbeitung beschlossener Maßnahmen benennen.“
 
Den Antrag im Wortlaut findet ihr hier: https://tinyurl.com/Grossmarkt-sichern

Weiter auf KölnSPD

Loading

👋
Unser Newsletter

Tragen Sie sich ein, um regelmäßig neue Infos in ihren Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

2023-06-13